Beschreibung

Schmiere Pomade hart ist für starken Halt und kräftiges Gefieder – damit Euer „Gefieder“ immer prächtig sitzt und glänzt!
Feinste Haar Pomade von Rumble59 hält dabei was sie verspricht!
Die Schmiere Pomade hart ist eine der beliebtesten Schmieresorten und zeigt sich von nun an in einem neuen Federkleid:
Das ausdruckstarke Konterfei des Schmiere-Raben blickt Dir ab jetzt von einer komplett bedruckten, absolut stylischen Weißblechdose entgegen!

Frei nach dem Motto: Für schmierige Typen und die Frau von Welt…denn Schmiere hält!
Einzigartige Qualität – Bewährter 140 ml Inhalt – Brandneue Dosen.

Farbe, Geruch & Konsistenz der Schmiere Pomade hart:
Die orangefarbene Schmiere Pomade hart hat eine feste Konsistenz und verströmt durch eine Prise Schubbydidu einen Zitronen-Orangen-Duft.

Die Schmiere Pomade hart im Überblick:

  • starker Halt
  • Farbe: orange
  • Duft: Zitrone/Orange
  • Menge: 140 ml
  • Comic-Faltblatt „How to use Schmiere“ enthalten
  • Hergestellt in Deutschland
  • Inhaltsstoffe: Petrolatum, Microcristallina Cera, Stearic Acid, Synthetic Wax, Ethoxydiglycol, Limonene, Polysorbate 20, PEG-55Hydrogenated Castor Oil, Trideceth-9, Isopropyl Myristate, Citrus Aurantium Dulcis Peel Oil, Glycine Soja Oil, CI 40800,Linalool, Citral

Alle Schmiere Pomaden sind in Deutschland hergestellt und selbstverständlich nach der Europäischen Kosmetikverordnung geprüft.

Anwendung:
Die Schmiere Pomade hart eignet sich ideal, um auch widerspenstiges oder dickes Haar zu einer perfekten Tolle zu formen.
Einmal auf das Haar aufgetragen, hält sie den ganzen Tag ohne durchzutrocknen und sorgt dafür, dass das Haar sitzt und trotzdem flexibel bleibt.
Anfänger werden sich wahrscheinlich schwer tun die Pomade in den Haaren zu verteilen. Bei festen Pomaden ist man als Anfänger schnell frustriert, denn die zähe Masse klebt an den Fingern vergleichbar mit Kleister. Sie läßt sich so auch nur schwer im Haar verteilen.
Tipp: Feste Pomade vorher mit einem Fön leicht anwärmen. Zum Stylen nimmt man einen Finger voll Pomade (bei dünnem Haar) oder zwei Finger voll (bei dickem, welligem Haar) und verteilt die Pomade so auf den Handflächen.
Am Anfang gilt: Weniger ist mehr! Nachschmieren kann man immer noch.
Jetzt streicht man mit den Händen über das Haar oder fährt mit den Fingern zwischen den Haaren durch. Zum Schluss, wenn die Pomade wieder fester wird, das Haar mit einem Kamm in die gewünschte Form bringen.